Eydeler – Mode mit Wolle

Eydeler – Mode mit Wolle

„Früher waren es Omis, die im Sessel saßen und gestrickt haben. Heute sind es junge Muttis, die für ihre Kinder Babydecken, Handschuhe und Mützen stricken. Sogar Männer stricken gern – einer meiner Kunden beispielsweise strickt jedes Jahr 70 Paar Socken für seine Kinder und Enkelkinder. Cool.“

Worte von Niclas Eydeler, der das Familienunternehmen ‚Eydeler, Mode mit Wolle‘ im 1. EG leitet. Er hat es übernommen von seinem Vater Dieter. Wolle in Hunderten unterschiedlichen Farben liegt in den Regalen, Wolle und Garne in vielen Qualitäten. „Wissen Sie,“ sagt Niclas Eydeler, „warum man Wolle nicht erfolgreich im Internet verkaufen kann? Weil die Kunden*innen Wolle anfassen, fühlen, spüren wollen. Und das können sie bei uns.“

Dazu gibt’s kompetente Beratung und natürlich alles, was man außer Wolle noch zum Stricken und Häkeln benötigt: von der Strickanleitung bis hin zu Nadeln. Argentinische Schafe liefern die Wolle – unter dem klangvollen Namen Lana Grossa wird sie verkauft.

Wie ist Niclas Eydeler selbst ins Wolle-Geschäft gekommen? „Ich war eigentlich immer dabei – schon als Kind habe ich bei der Inventur geholfen. Meine Mutter hat mir das Stricken beigebracht. Und in der Schule haben sie mich gehänselt, weil ich sogar im Sommer Wollsocken getragen habe…“